Herman van Veen im Kieler Schloss Mai 2019

Ich hatte mich sehr auf dieses Konzert gefreut . Hatte ich doch vor ca. 10 Jahren ein traumhaft schönes Konzert mit ihm , ebenfalls im Kieler Schloss , erlebt .

Er kommt auf die Bühne und singt den ersten Song . Wow immer noch die kräftige Stimme und ein wunderschönes Lied .

Dann wurde die Lieder immer weniger . Wir konnten einem Mann zugucken , der irgendwie über die Bühne tanzt . Schön , dass er im Alter noch so beweglich ist . Aber um das mir anzuschauen gehe ich nicht in ein Konzert . Die Show geht weiter , indem er  zeigt , dass er viele Instrumente sehr gut spielen kann . Am Klavier und auch sonst erinnert er mich doch ein bisschen an Otto . Es ist alles eher laut , da bleibt nichts träumerisches . Seine Geschichten empfinde ich nicht als lustig , sondern eher als entwürdigend . Seine Band ist fantastisch , aber es ist eine ganz andere Stilrichtung und hätte ich gewusst , dass ich gefühlt mehr von ihr zu hören bekomme habe als von Herman van Veen , hätte ich keine Karten gekauft . Herman van Veen der Komiker . Schade ich hätte gerne Herman van Veen den Sänger erlebt , von dem es so viele tolle Lieder gibt .

Maifolk Kolonistenhof

Endlich habe ich es mal geschafft dieses Veranstaltung zu besuchen . Und es hat sich wirklich gelohnt . 3 Bühnen auf denen verschiedene Gruppen ohne Strom spielen können . Also Folkmusik pur . Kein Kommerz , nur ein ganz paar Stände für Essen und Trinken . Das Gelände lädt dazu ein sich wohl zu fühlen . Mich erinnert sowas immer an die alternativen Pfingstveranstaltungen im Wendland . Die Haarfarbe grau war eindeutig vorherrschend . Leider auch bei den Musikern . Ist Folk vom Aussterben bedroht ? Das wäre sehr schade .

Gerne mehr gehört hätte ich von der Gruppe Folksbegehren und den 2gether .