Kommentare: 0

Esje , Möju und Bibje

Swedje , Tätje und Odinju

März 2020

Kuschelstunde

Odinju traut sich an die Weidenzweige

Januar 2020

Esje stopft eine Kiste voll Heu 

Frische Kräuter

November 2019

Oktober 2019

Juli 2019

Swedje und Odinju haben sich endlich ins Freie getraut . Odinju scheint es richtig zu genießen und erkundet alles .

Melonen bei dem heißen Wetter . Toll , finden aber nur die Meeris . Die Kaninchen rühren sie nicht an .

Juni 2019

Es ist so heiß !

Odinju hat sich gut eingelebt . Er ist noch deutlich langsamer als die anderen Meeris . Das Gehege extra für die Meerschweinchen habe ich abgebaut , da ich ich die Kaninchendamen drin erwischt habe . Die können sich ja ganz dünn machen , wenn sie durch eine Röhre möchten . Durch eine noch engere Röhre trauen sich die Schweinis nicht . Es scheint auch nicht mehr nötig zu sein , da alle gut miteinander auskommen .

Tätje ist ganz mutig und traut sich nach draußen .

Kuschelzeit. Möju kuschelt mit den beiden Damen gerne .

Odinju von der Nagerhilfe Rendsburg ist eingezogen . Swedje und Tätje sind begeistert von dem schönen Mann . Der ist natürlich kastriert ist .

Hier gibt es die sichtbare Antwort auf die Frage unten . Ja Kaninchen buddeln Löcher und verschliessen diese auch wieder . Oder besser , Esje macht es so . Sie transportiert mehrmals Heubüschel und trägt sie ins Loch . Hat sie genug Heu nach unten gebracht, scharrt sie das Loch wieder zu .

Da hatte Esje abends ein schon ganz schön tiefes Loch gebuddelt . Da die Richtung ungefährlich war hatte ich es auf gelassen . Morgens war alles dicht und wie festgetreten . Machen Kaninchen ihre Löcher selbst wieder so ordentlich zu ??

Tätje traut sich nach draußen

Swedje und Tätje haben ein Rückzugsgebiet erhalten , damit sie vor der schlechten Laune von Esje fliehen können . Finden sie richtig gut . Die Gummimatten vor der Tür sollen den Weg nach draussen erleichtern . Noch trauen sie sich nicht weiter .

Auch die Kaninchen lieben zwischendurch Fertigprodukte wie diesen Heutunnel . 

Weidenzweige sind toll .

Meerschweinchen ziehen ein Mai 2019

Bibje und Möju haben von klein an mit Meerschweinchen gelebt . Esje nicht . Esje ist der Chef der Kaninchen und kann schon mal sehr laut fauchen und auch scheuchen , wenn sie schlechte Laune hat oder Möju für sich möchte . Sie greift aber nicht wirklich an . Als die Meerschweinchen neu dazu kamen , hat sie Bibje angefaucht und gescheucht . Den Meerschweinchen gegenüber war es neutral . Da verteidigte sie höchstens mal das Futter und es reichte ihr , wenn die Meeris dann höflich auswichen .

Tätje , eine anderthalb jährige California Meerschweinchendame.

Swedje , eine anderthalbjährige California Meerschweinchendame .

Beide kannten sich schon vorher und konnten jetzt gemeinsam umziehen . Sie sind noch sehr vorsichtig und scheu und erkunden ihr neues Zuhause erstmal im kleinerem Umfeld . Da Kaninchen ja völlig still sind , liebe ich es , jetzt wieder das Quieken der Meerschweinchen zu hören .

Mai 2019

Je nachdem welche Zippe gerade interessant ist , darf sie mit Möju kuscheln und flirten . Hinterher ein Sonnenbad .

Die Buddelkiste ist umgebaut . Zwei Plastikpaletten mit einer Gummimatte drauf bilden die Oberfläche , darunter ist viel Sand zu buddeln.

Es wurde gekuschelt und die Mädels bauten eifrig Nester , auch wenn sie nicht tragend waren .

Die ersten warmen Tage April 2019

Alle liegen entspannt draußen .

März 2019

Im Grünkohl Glück . Es hat keine 24 Stunden gedauert und alles war verspeist .

Januar 2019

Es hat geschneit .

Januar 2019

Es hat frische Zweige gegeben

Die Buddelkiste

Dezember 2018

Es gab Weihnachtsgeschenke und einen beleuchteten Stern zur Weihnachtszeit .

Kaninchen haben ja eine klare Rangordnung . Bibje musste anfangs ganz schön kuschen . Es war nie bösartig , aber es wurde schon gescheucht . Ohren anlegen und fauchen sind klare Warnsignale . Es gab ja genügend Platz zum Ausweichen und zum Verstecken . Jetzt fressen sie oft gemeinsam .

November 2018

Oktober 2018

Bibje (sie hieß vorher Bibi) ist eingezogen . Ich hatte mir immer ein Falbkaninchen mit weißen Abzeichen vorgestellt . Und da war sie . Zum Glück schon geimpft . Ich höre ganz oft , dass Kaninchen tot im Gehege liegen , wahrscheinlich weil nicht geimpft . Das Virus bleibt dann bis zu einem halben Jahr im Boden aktiv . Würde also auch neue nicht geimpfte Kaninchen befallen und fast immer töten . :o war ich mit einem geimpften Kaninchen auf der sicheren Seite .

Die Kaninchen haben einen neuen Laufsteg bekommen . Gebaut aus eine Hundewippe .

September 2018

Beim Saubermachen hüpft man schon mal in den Eimer oder entspannt auf der Terrasse .

August 2018

Esje und Möju sind eingezogen   Juli 2018

Der Auslauf ist gesichert . Da das Netz ja auf Dauer nicht überlebt hätte , ist jetzt runterum Draht . Unten gibt es die Paddockmatten noch von den Pferden . Das ist auch gut so , da Kaninchen schnell und gut buddeln . Die Rose ist zum Schutz eingezäunt .

Auslauf und Stall sind gesichert und einzugsbereit .

Esje , die grau weiße Zwergkaninchendame ist ca. 1  Jahr und wurde abgegeben , weil sie alleine lebte . Als Möju , der kleine bunte Zwergkaninchenbock alt genug war , durfte er zu ihr ziehen . Die erste Nacht habe ich ihn noch extra gesperrt , so dass sie sich nur beschnuppern konnten . Da das sehr friedlich wirkte durften sie zusammen raus und haben sich gleich super angefreundet . 

Tjorva war anfangs sehr aufgeregt . Die beiden Kaninchen sind Hunde gewöhnt und gar nicht ängstlich . Sie lassen sich durchaus mal am Zaun beschnuppern . Natürlich ist alles so gesichert , dass Tjorva nicht zu ihnen rein kann . Nur schauen darf sie immer .