Pharo und Melanie  2017

Pharo ist schon über 20 und damit ein älterer Herr , der körperlich seine Einschränkungen hat . Das linke Vorderfußwurzelgelenk ist deutlich verdickt und er setzt das ganze Bein schief auf . Soll man ihn überhaupt noch reiten ? Sicher immer eine Gewissensfrage und immer abhängig von der Tagesform . So fragt Melanie Pharo immer ob er Lust hat und was er ihr freiwillig anbietet .

Pharo läuft von sich mit langem Hals und balanciert sich damit aus . Er soll jetzt lernen den Hals mehr aufzurichten , damit noch weniger Gewicht auf seine Vorhand kommt . Das erklärt Melanie ihm mit den höheren Händen .Das mittlere Foto zeigt schon mal eine Idee davon .

Die nächste Frage : Magst du Seitengänge gehen ?  Angefangen mit einem Schenkelweichen von der Mittellinie aus . Das fiel ihm leicht und Melanie konnte ihn mit immer feineren Hilfen reiten . Man sieht wie schön er sich dabei aufrichtet und rundet . Manchmal gelingt es Melanie noch nicht ganz eine neutrale Sitzposition zu finden und nicht in der Hüfte einzuknicken . Pharo zeigt ihr , dass ihn weich begleiten kann und gar nicht so aktiv ihre Hilfen einsetzen muss .

Hier sieht man wie weich Melanie die Zügel einsetzt . Ihr Bein könnte noch paralleler zum Pferd liegen . Mir gefällt hier wie weich und offen Pharo schaut obwohl er gerade sein schiefes Bein belastet . Beide sind sehr konzentriert dabei .

Pharo hat noch ganz unterschiedliche Formen im Trab . 

Dieses Foto mag ich einfach als Foto . Es strahlt Dynamik aus und ein Pferd das munter vorwärts trabt . Noch stützt Pharo sich etwas auf Melanies Hand . Mit der Zeit soll er lernen sich selbst zu tragen .