Raindancer

Raindancer und Swantje Oktober 2018

Nachdem Raindancer seinen pubertären Schub mit ganz viel Nachfragen überwunden hat , ist er wieder das Pferd , das gerne mitmacht und zuhört . Seine Schubkraft ist sehr gut und die Tragkraft wird immer besser . Es entsteht eine Idee von Versammlung . Swantje reitet ihn sehr fein mit einer ganz leichten Verbindung zum Pferdemaul . Er hat gelernt sich im Genick zu öffnen und zu strecken und sich nicht aufzurollen , was er durch das leichte Genick und den schönen leichten Hals von sich aus anbot .

Raindancer und Swantje mit Imke Jürgensen August 2018

Es war spannend Raindancer und Swantje zu zugucken . Genauso wie beim Reiten machte Raindancer nur genauso viel wie er unbedingt musste . Er setzt sich korrekt in Bewegung , hielt aber sofort wieder an , wenn Swantje die treibende Position verließ . Er musste mehrmals geschickt werden bevor er bereit war , dann doch fröhlich mitzumachen . Er testet gerade ein bisschen , ob Swantje es denn auch wirklich ernst meint . Wobei er genau weiß was gemeint ist . Er braucht gerade mal die Deutlichkeit , aber eben nie Strafe oder Stress . Mit der Zeit wurde die Kommunikation deutlich besser und Raindancer wurde wieder zu dem feinen und gerne mitmachenden Pferd .

Raindancer und Swantje mit Imke Jürgensen Juni 2018

Raindancer und Swantje waren das erste Mal mit dabei . Für Raindancer war es einvöllig neue Umgebung . Er meisterte es völlig cool und ließ sich immer wieder einladen etwas gemeinsam mit Swantje zu machen . Es war sehr schön zu sehen , dass er sich bei ihr wohlfühlen und ihr völlig vertraut . So erprobten sie gemeinsam unter Imkes Anleitung die ersten Schritte der Freiarbeit . Also das freie Folgen erst hinter dem Menschen und dann auf den Menschen zu . War doch ganz schön anstrengend , obwohl die Einheit extra kurz war , um ihn nicht zu überfordern . Da musste Raindancer doch ausgedehnt gähnen .

Raindancer und Swantje April 2018

Schulterherein vorm Abbiegen

Schenkelweichen rechts und links

Im heimischen Umfeld kann sich Raindancer deutlich mehr entspannen und kommt so automatisch mehr in eine schöne Streckung .

Trab schwungvoll und doch entspannt und gut zuhörend .

Raindancer und Swantje März 2018

Raindancer und Swantje sind auch beim Reiten ein tolles Team . Swantje gibt ihm die Ruhe , Zeit und Sicherheit damit er sich wohlfühlt . Als arabisch geprägtes Pferd erschreckt er sich schon mal , ist dann kurz aufgeregt , aber genauso schnell wieder entspannt . Er ist beim Reiten superfein und reagiert gut auf die Sitzhilfen . Die Schenkelhilfen kann er schon mal ignorieren , besonders wenn Swantje reflexartig anfängt zu drücken . Da hilft einmal deutlich werden , ihn sofort loben und mit der Hilfe aufhören . Da er von Natur aus sehr viel Aufrichtung hat und wunderschön leicht im Genick , muss er lernen sich zu strecken , damit die Rückenmuskulatur aktiv tragen kann . Das gelingt immer besser . 

Raindancer und Swantje März 2018

Raindancer ist sehr schön korrekt und locker im Genick . Mit seiner Blesse leicht zu sehen - die Nase bleibt egal in welcher Stellung immer gerade . Er folgt Swantjes Hand in jede Form . Als ich ihn kennenlernte wusste er gar nicht wie er die innere Schulter in Stellung weg nehmen kann . Seine erste Antwort war hektisch Kopf hoch und zu behaupten das geht nicht . Mit sanfter Konsequenz und einer Erklärung in kleinen Schritten , ließ  er sich überzeugen , dass es doch geht und gar nicht so schlimm ist . Das Lob danach fand er toll . Swantje hat weiter mit ihm geübt und der Erfolg ist deutlich sichtbar .

Auch beim Reiten ist Raindancer sehr leicht im Genick und ganz weich in der Anlehnung . Bei einem jungen Pferd mit so einer schönen Aufrichtung und einem leichten Genick sollte man immer darauf achten , dass diese Pferde sich auch immer wieder dehnen und die Anlehnung suchen . Im Leichtraben ist ein weicher Zug nach Vorwärts-Abwärts in die Reiterhände wünschenswert . So kann der Rückenmuskel gut und locker arbeiten .