Najade

2020

Najade ist auf dem Reitplatz eher ruhig und muss motiviert werden . Sie braucht etwas Tempo um sich gut bewegen zu können und alle Muskeln locker zu aktivieren . Wie bei jedem älteren Pferd , muss man auch hier immer schauen , wie gut es ihr körperlich geht . Das kann von Tag zu Tag völlig unterschiedlich sein . Darauf Rücksicht zu nehmen sollte selbstverständlich sein .

Im Gelände konzentriert sich Najade überhaupt nicht auf den Menschen . Sie geht geführt Schritt in ihrem eigenen Tempo und das ist hier eher flott . Der Mensch kann mitgehen , sie achtet kaum auf ihn . Anhalten und ruhig stehen geht nur mit sehr konsequenten Hilfen . Findet sie etwas aufregend , verspannt sie sich , schnorchelt und möchte traben . Dabei versucht sie sich den Hilfen des Menschen zu entziehen und ihren Hals und Kopf vom Menschen weg zu wenden , um weg zu kommen . Hier kann sie sich sehr fest machen und man muss es vorher merken , sonst setzt sie ihre Kraft ein . Sie muss lernen , dass der Mensch Tempo und Richtung bestimmt .

Frida hat jetzt die Aufgabe Najade einen respektvollen Umgang auch beim Führen zu erklären . Freundlich aber konsequent . Najade soll sich ihr anvertrauen und nicht selbst die Führung übernehmen.

Beim Reiten auf dem Reitplatz haben die Zwei eine sehr schöne und feine Sprache . Hier geht es darum Najade zu etwas mehr Fleiß zu motivieren .

Najade und Frida Oktober 2020

Najade ist eine schon ältere Ponydame , die schon lange mit Frida zusammen ist . Da der Rücken sich inzwischen mehr absenkt und der Sattel nicht mehr so richtig passt , hat Frida mal den Fellsattel ausprobiert . Najade schien es gut zu gefallen . Sie ist ein Pony , das von sich aus nicht viel Vorwärtsdrang hat . Damit sie den Rücken nicht durchhängen lässt braucht es aber eine Vorwärtsidee . Was nichts mit Schnelligkeit zu tun hat , sondern mit Lockerheit und Schwung . Frida begleitet sie mit weichen Händen und bittet sie immer wieder in die Dehnhaltung .