Sätze zum Nachdenken

Ich hatte schon lange vor mal schriftlich fest zu halten , was mir bei der Begleitung von Pferd und Mensch wichtig ist . Die Zeit reicht irgendwie nie . Jetzt fange ich einfach mal an . Ich werde sicher im Laufe der Zeit immer wieder was verändern . 

Ein Pferd ist kein Untergebener und kein Sportgerät , und sollte es auch niemals sein .

 

Reiten sollte wie ein Tanz unter Freunden sein . Von einem freundlichen sicheren Führer lässt man sich gerne zu einem Tanz einladen .

 

Viel Pferde versuchen heraus zu finden , was ihr Mensch gerade von ihnen möchte . Sie machenVorschläge , die oft von dem Menschen gar nicht wahrgenommen werden oder sie werden sogar dafür bestraft . Geschieht das öfter geben die Pferde das Mitmachen und Mitdenken auf . Sie werden zu reinen Befehlsempfängern , ziehen sich resigniert in sich zurück oder wehren sich gegen die Ungerechtigkeit .

Mache dein Pferd zu einem Helden , wenn es etwas freiwillig und gerne für dich tut .