Die Ponies


Deckhengst Borys ox   Vater Wielki Zien   Mutter Bojkena


Deckhengst  Windsor ox                                                                           geb.1968   Vater Sultan ox   Mutter Wilja ox

Mein absolutes Lieblingspferd . Charakterlich einfach nur toll . Ich konnte ihn zum Decken fremder Stuten an der Hand aus der Herde holen . Ich habe mit ihm die Ausritte begleitet , bin ohne Sattel in der Bahn geritten . Beim Springen musste ich aufpassen nicht runter zufallen , weil er sich über dem Sprung so rund machte und mit viel Kraft sprang .

Nur zu den ganz neu geborenen Fohlen durfte er nicht , solange sie noch nicht laufen konnte . Er hat einmal eins am Hals gepackt und fast tot geschüttelt . Konnte die Fohlen laufen , war alles wieder okay . Dann lief er frei in der Herde mit .


Diamant  selbstgezogener Deckhengst von Fama und Demir ox

Manty war für die kleinen Stuten zuständig und für die großen , meist Hannoveraner , die nicht tragend geworden waren  . Er schaffte es fast alle tragend zu bekommen . Als Reitpferd war er sehr temperamentvoll und schnell , er ging gerne mal durch . Er wurde dann irgendwann nicht mehr als gekörter Hengst anerkannt , weil er an dem Tag der Vorstellung nicht temperamentvoll genug war . ??

Auf dem 2. und 3. Foto ist der Gang vom Hengststall zu sehen . Manty ist es mal gelungen auf den Gang zu springen? und dann in die nächste Box , wo Windsor stand . Zum Glück waren die zwei Hengste so laut , dass Menschen aufmerksam wurden und die Zwei trennten indem sie die Außentür öffneten .


Hassan   Hengst

Reseda (Palo) geb.1969

Mutter : Rowena   Vater : Borys ox

Die Jungpferde wurden immer in den Herbstferien angeritten . Kurz mit Sattel und Trense an die Longe genommen und nach etwas ablaufen setzte sich dann der Reiter drauf . Die meisten waren sehr artig , da ja auch noch jung und unerfahren . Nach dem Herbstferien hatten sie dann wieder frei bis Ostern .

Palo gehörte zu den Pferden , die nicht ganz so unkompliziert waren . Ich hatte es im Frühjahr beobachtet und gesehen , dass sie stieg und fast umfiel wenn der Reiter aufgesessen war , weil sie am Gebiß von dem Menschen unten zu sehr festgehalten wurde . Also habe ich drum gebeten , mich nur rauf zu heben und sie dann sofort los zu lassen . Bald konnte ich so ganz alleine normal aufsteigen und sie blieb entspannt stehen . Dadurch hatte ich zu ihr ein ganz besonderes Verhältnis . Hatte sie mir doch gezeigt , dass man manchmal nur andere Wege gehen muß , damit die Pferde es richtig verstehen .

Romanze   Tochter von Palo und Windsor ox  geb. 1973

Romanze hätte ich gerne gekauft , als ich dann endlich 18 war . Sie war aber nicht verkäuflich und sollte als Zuchtstute bleiben .

Wicht   Sohn von Palo und Windsor ox   geb. 1974

Rea Tochter von Palo und Diamant geb. 1972

Rea war klein und zierlich . Sie erblindete und wurde dann an privat verkauft . Dort trug sie die Kinder der Familie . Sie kam mit ihrer Blindheit sehr gut zurecht .

Rhapsodie Tochter von Rea  Vater Windsor ox  geb. 1975


Cindy

Cindy sollte beim Kauf 3 Jahre alt sein und war auch schon geritten . Beim Ansehen der Zähne schätzte der Tierarzt sie auf höchsten 1 1/2 Jahre . 

Cindys Sohn


Fama

Bildschöne Welshstute aus England . Sie mochte absolut in der Abteilung nicht vorne gehen , dann fing sie an zu steigen .

Fama mit Fohlen

Dieses Fohlen müsste 1974 geboren sein .

Die Füchse hatten alle ungewöhnliche Blessen und lassen sich nur anhand ihrer Abzeichen an den Beinen deutlich unterscheiden .

Fabel Tochter von Fama

Wächter Sohn von Fabel und Windsor ox geb 1974

Fabiola Tochter von Fama

Flamme Tochter von Fabiola

Mit diversen Fohlen

Flocke Tochter von Fama und Borys ox

Flocke habe ich öfter beim Unterricht in Barwedel geritten . Ich habe sie als sehr artig , aber nicht sehr rittig in Erinnerung . Lief eher langgestreckt mit hoher Nase . Ließ sich aber super sitzen .

Fortuna Tochter von Flocke und Windsor ox geb. 1974

Savas  Sohn von Fama und Salam ox

Savas sollte ein gekörter Hengst werden . Leider entwickelte sich nur ein Hoden . Er wurde ein tolles Reitpony .


Sarah

Donkey  Sarahs Sohn von Diamant

Sardine  Sarahs Tochter von Diamant


Lira

Ältere Original Dülmener Stute . Hier im Vordergrund der Herde zu sehen .

Liane   Liras Tochter von Diamant ?

Lilie  Liras Tochter von Borys

Hier mit Western

Western   Sohn von Lilie und Windsor geb. 1973

Western bekam seinen Namen aufgrund seiner ungewöhnlichen Farbe . Zu der Zeit waren außergewöhnliche Farben bei den Reitponies überhaupt nicht beliebt . Da Lilie nicht genug Milch hatte wurde er mit der Flasche zugeflüstert .

Fohlen von Lilie  von ???


Elfe

Welshstute aus England

Esther Elfes Tochter von Diamant


Möwe

Möwe war auch ein Englandimport . Die Haltung , die sie hier zeigt , war typisch für sie . Sie lief gerne mit langem Hals und war dabei sehr schnell .

Möwes Fohlen


Schecki

Schecki war mein erstes Wunschpferd zum Reiten , weil sie der einzige Schecke war . Sie war super lieb und artig . Damit entsprach sie nicht meinen Kriterien . Ich wollte die Herausforderung und Ponys reiten , die nicht so einfach waren .


Fee

Eine der Stammstuten der Niebergschen Zucht . So ca. 125 cm groß und mit viel Power ausgestattet . 

Stromer Fees Sohn von Savas

Fees Fohlen


Halla

Wer dieses Pferd auch immer getauft hat ..... Halla konnte gar nicht springen . Hat aber an alle ihre Kinder ein wahnsinniges Springtalent vererbt . War ihrem Nachwuchs eine Weide nicht mehr gut genug sprangen die einfach über die Zäune . Halla selber ließ sich so gut wie gar nicht longieren . Sie schaffte es immer sich durch Stehenbleiben und Umdrehen in die Longe zu wickeln . Auch das hat sie ihren Kindern vererbt . Es war einfacher die Jungspunde ohne Longieren anzureiten . Einfach draufsetzen und führen lassen war viel problemloser .

Hallas Tochter

Hallas erstes buntes Fohlen . Damals noch gar nicht beliebt in der Reitponyzucht . Geboren 1975

Hallas Enkelin aus Hexe von Windsor ox

Dieses ist ein ungewolltes Inzuchtfohlen . Hallas Tochter Hexe , deren Vater Windsor ist , war einjährig zu ihrem Vater über den Zaun gesprungen und hatte sich decken lassen . 2 jährig bekam sie ein gesundes und korrektes Fohlen .


Krone    Mutter Kyra    Vater Borys ox   geb.1970

Krone war von Anfang an beim Reiten schwierig . Sie mochte weder Schenkel noch Zügelhilfen und quittierte das mit Kopfschlagen und Hektik . Ließ man sie ganz in Frieden , konnte sie sich auf den Menschen einlassen . Schon ihre Mutter galt aufgrund der Hektik und des Kopfschlagens als unreitbar .Krone hat es auch in die nächste Generation weiter vererbt . Sie war immer sehr mager und so kantig wie auf diesem Foto . 

Wesir und Wind  Krones Söhne von Windsor ox  geb.1974

Wind wurde mit 2 1/2 Jahren mein erstes eigenes Pony . Er hat seine eigene Seite unter meine Pferde .


Karina    Mutter Kyra    Vater Borys ox    geb. 1971

Karina - Vollschwester zu Krone . Nicht ganz so empfindlich und verrückt wie Krone .

Ihr Sohn Wermut wurde ein erfolgreiches Turnierpony unter Antje Nieberg . Beschlagen ging immer nur mit Sedierung .


Grizzly

Bildschön , aber Typ zickige Stute .

Grizzlys Sohn und Tochter Gesa beide von Diamant

Bengel  Sohn von Grizzly und Borys ox


Anuschka

War leider hochgradig dämpfig . Trug an guten Tagen noch die Anfänger . Stammmutter der gesamten A-Linie .

 

Annette Anuschkas Tochter

Bento Annettes Sohn von Borys ox

Anmut Annettes Tochter

Anmut kam eines Tages mit einem total in der Fessel schlenkernden Hinterfuß von der Weide . Keiner weiß was passiert ist . Da sie tragend war wurde erstmal abgewartet . Und das Wunder geschah . 2 Jahre später war sie wieder reitbar . Das ohne jegliche Therapie . Sie ist einfach weiterhin in der Herde mitgelaufen .

Anka Anuschkas Tochter

Arabella Ankas Tochter von Borys ox

Wum Ankas Sohn von Windsor ox geb. 1973

Annika Anuschkas Tochter

Amsel Annikas Tochter von Windsor ox

Astrid  Anuschkas Tochter von Windsor ox

Astrid ist das beste Beispiel dafür wie gerne sämtliche Windsor Nachkommen springen mochten . Die Fohlen durften die erste Zeit mit ihren Müttern beim Reiten mitlaufen .

Tochter von Astrid - Vater und Großvater Windsor ox

Wirbel Anuschkas Sohn von Windsor ox

Wurde ca. 1,50 groß und war ein genial sicheres Springpferd  . Mit ihm habe ich mal eine Jagd geritten und habe mich einfach nur wohl gefühlt . Die Jagden gingen damals über viele Kilometer über Felder und durch die Wälder mit vielen Natursprüngen . Viele Pferde wurden dabei heiß und unangenehm . Wirbel blieb cool und ich hatte das Gefühl er wusste bei jedem Sprung genau wie er am besten zu nehmen war . ich musste nur aufpassen , dass uns keine anderen Reiter in die Quere kamen .


Caro  Welshpony aus England

Caro mit Dachs von Diamant

Rowy Caros Tochter

Ben Rowys Sohn von Borys ox geb. 1969

Ben war eines der ersten Ponys die ich dort geritten habe . Ich glaube er war damals gerade 3 oder 4 Jahre alt und ein Durchgänger . Verlor er bei diesen Aktionen auch noch seinen Reiter musste er schon mal im Wald gesucht werden . Ich konnte mich immer so mit ihm einigen ,so dass er mit mir nie durchgegangen ist . Er wurde später Lars erfolgreiches Turnierpony . Immer in einem Wahnsinnstempo und mit unglaublicher Sprungkraft . Gerade mal 1,33 m groß waren die Zwei erfolgreich gegen Großpferde bis Kl. L .

Rixi Rowys Tochter von Windsor ox geb. 1973

Wo kommt diese Farbe her ? Mutter , Großmutter und Vater sind Schimmel . Ein bildhübsches kleines Pony .

Bandit Rowys Sohn von Borys ox geb. 1971

Bandit wurde Lutz`s Turnierpony .

Donner Rowys Sohn von Diamant

Bernstein Rowys Enkel aus der Rieke von Borys ox

Manolito

Manolito war einer von den zugekauften Polen , um den Bestand mit größeren Pferden zu ergänzen . Diese Pferde waren sehr dünn mit vielen alten Narben und bekamen auch später oft Sattel- oder Gurtdruck . 

Lessy

Zugekauftes Händlerpony

Max und Moritz

Zugekaufte Händlerponys

Erich

Auch ein Händlerpony . An ihn kann ich mich noch gut erinnern , weil er öfter Gurtdruck hatte . Dann konnte er nur ohne Sattel geritten werden und daraus ergab sich eine Möglichkeit eine extra Stunde im Gelände zu verbringen . Der Nachteil war - der Trab war so hart und schlecht zu sitzen , dass es ein zweifelhaftes Vergnügen war .